Profil anzeigen

Kultur leben - am 3. Februar 2022

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kultur leben – Tipps für Kiel und die RegionKultur leben – Tipps für Kiel und die Region

Liebe Leserinnen und Leser,
wir sind weiterhin im Dauertestmodus, halten Abstand, tragen Maske. Aber gleichzeitig dürfen Chorsänger jetzt auch wieder ohne Tuch vor dem Mund proben; dasselbe gilt für Musiker am Blasinstrument. Dazu werden die Platzkapazitäten in den Kultureinrichtungen wieder aufgestockt, nimmt man überhaupt die aktuelle Variante des Virus gelassener. Es ist nicht so, dass damit auch gleich das mulmige Gefühl wie weggeblasen ist - im Gegenteil. Und doch drängelt sich langsam der Gedanke vor, dass wir das Leben wohl mit dem Virus gestalten können und müssen. Wie das geht, haben Kunst und Kultur ja schon in den letzten beiden Jahren gezeit. Haben trotzig die Pandemie überdauert und, so gut es ging. So dass genug parat von all dem guten Stoff, der uns betrifft, beglückt, inspiriert, erleuchtet oder ins Grübeln bringt.
Sehenswert

Premiere im Landestheater Rendsburg: Goethes "Urfaust" im Gothic-Gewand
In einem zeitlosen Heute findet sich auch Heinrich von Kleists Anti-Held Michael Kohlhaas im Schauspielhaus Kiel wieder - am 10. Februar in der durchdachten, spannend modernen Version, inszeniert von Dariusch Yazdkhasti.
Premiere im Schauspielhaus Kiel: Jeder ist ein bisschen „Michael Kohlhaas“
Hörenswert

Musik lässt sich auch auf Mülltonnen, Schrott oder Plastikflaschen machen. Die beiden beiden dänischen Schlagzeuger Jesper und Thomas jedenfalls sind mit einem ganzen Wagen voller gebrauchter oder angeblich nicht mehr brauchbarer Gegenstände unterwegs, auf denen sie bei ihren Konzerten Töne erzeugen. Am Sonntag, 6. Februar, 11.30 Uhr, im Opernhaus beim 3. Familienkonzert des Theaters Kiel. “Trash” heißt die Performance der beiden klassisch ausgebildeten Schlagzeuger Jesper und Thomas, die bei ihrer Performance vom Philharmonischen Orchester Kiel unter Benjamin Reiners begleitet werden. Und die macht ganz sicher Laune, visuell wie auditiv. Und vermutlich Generationen übergreifend von acht bis achtzig.
Noch mehr Hörtipps hält die Rubrik mit Konzert-Tipps der Woche bereit:
Klassisch hören in und um Kiel: Die Konzert-Tipps der Woche 2.-8. Februar
Entdeckenswert

Darauf hatte man ja schon länger gewartet, einen neuen Film von Paul Thomas Anderson, dem wir so gewitzt verschachtelte wie prima unterhaltsame Perlen wie “Magnolia”, “Boogie Nights”, “There will be Blood” oder 2014 “Inherent Vice - Natürliche Mängel” verdanken. Jetzt ist “Licorice Pizza” da und bringt Leichtigkeit ins Pandemie-Einerlei.
„Licorice Pizza“: eine hinreißende Kinoromanze – und ein Oscarfavorit
Beachtenswert

Wer lieber noch auf dem heimischen Sofa ins Filmerleben eintaucht, ist derzeit im Fernsehen und der Serie “Das Begräbnis” bestens aufgehoben. Regisseur Jan-Georg Schütte, der mit “Klassentreffen” und “Speed-Dating” schon so beglückend tiefsinnige wie ultrakomische Seherlebnisse geschaffen hat, versammelt diesmal Charly Hübner, Anja Kling, Devid Striesow und andere zum genial tragikomischen Familiendrama. Zu sehen in der ARD-Mediathek. Und produziert Lars Jessen (Kunstpreis Schleswig-Holstein) und Klaas Heufer-Umlauf (zusammen Florida-Film).
Schauspielerin Anja Kling: „Beerdigung und Humor müssen sich nicht ausschließen“
Freizeitwert

Perlonstrümpfe von Tilly in Gaarden, Plattenspieler von Elac, wo heute der Wissenschaftspark residiert oder der Likör “Schwarzer Kater” aus der Spirituosenfirma Lehment: Was Kiel in der Nachkriegszeit an Wirtschaftsgütern zu bieten hatte, lässt sich im Stadtmuseum Warleberger Hof in einerder herrlich sinnlichen Ausstellung erkunden:
„Made in Kiel“: Stadtmuseum zeigt Gewerbe im Wandel von sechs Jahrzehnten
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Ihre
Ruth Bender
Kulturredakteurin
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.