Profil anzeigen

Kultur leben - Tipps für die Region am 17. März 2022

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kultur leben – Tipps für Kiel und die RegionKultur leben – Tipps für Kiel und die Region

KN-Kulturredakteur Christian Strehk in der Kieler Nikolaikirche
KN-Kulturredakteur Christian Strehk in der Kieler Nikolaikirche
Liebe Leserinnen und Leser,
geht es Ihnen auch so dieser Tage? Man ist fassungslos angesichts der politischen Weltlage und besorgt über eher wahltaktisch als wissenschaftlich motivierte Corona-Lockerungen. Zugleich steigt die Sehnsucht nach dem Wahren, Schönen und Guten. Was für ein schönes Signal, dass in Kiel beispielsweise der SanktNikolaiChor mit Passionskantaten von Bach (20. März um 17 Uhr in der Nikolaikirche) oder die Heinrich-Schütz-Kantorei mit einem Hauptwerk von Buxtehude (26. März, 19 Uhr, Citykirche St. Ansgar und 27. März, 17 Uhr, Pauluskirche) mit klingender Kunst wieder auf die hoffentlich erlösende Osterzeit vorbereiten.
Sehenswert

Emil Nolde:Einfahrt zur Heimat, 1898 © Nolde Stiftung Seebüll
Emil Nolde:Einfahrt zur Heimat, 1898 © Nolde Stiftung Seebüll
Die Nolde Stiftung Seebüll ist ganz sicher ein geeigneter Sehnsuchtsort, um dem Wahnsinn von Krieg und Virenlast ein paar Stunden zu entkommen, bevor man sich wieder fragen muss, wie man helfen kann. Oben an der dänischen Grenze fällt gar nicht groß auf, dass die denkmal- und sicherheitsgerechte Renovierung von Noldes Wohnhaus länger dauert als gedacht. Denn im modernen Empfangs- und Archivgebäude ist eine wirklich faszinierende Jahresausstellung entstanden – mit erstaunlich vielen noch nie gezeigten Werken von Kiels allererstem Kulturpreisträger und Neuerwerbungen wie dem frühen impressionistischen Ölgemälde “Einfahrt zur Heimat”, in dem Nolde den Hof seiner Eltern im nördlichen Teil der Provinz Schleswig-Holstein verewigt hat.
Jahresausstellung Stille Welten im Nolde Museum Seebüll ab 1. März 2022
Hörenswert

theaterKIEL* | Teaser »Deep Heights«
theaterKIEL* | Teaser »Deep Heights«
Bassposaune groovt mit ihren Philharmonikern im Kieler Opernhaus
Liebenswert

 Szene aus "Die Freiheit einer Frau" (Fotos: Denis Kuhnert)
Szene aus "Die Freiheit einer Frau" (Fotos: Denis Kuhnert)
Meine Kollegin Ruth Bender ist sehr beeindruckt von einer Neuproduktion an Deutschlands größtem Schauspielhaus in Hamburg. Und wer schon mal die enorme Bühnenpräsenz von Eva Mattes, die viele ja auch als “Tatort”-Kommissarin kennen, erlebt hat, vermag das sofort nachzuvollziehen.
Schauspielhaus Hamburg: Eva Mattes triumphiert in „Die Freiheit einer Frau“
Beachtenswert

Wie der Krieg in der Ukraine und die Sanktionen die Kunstwelt treffen
Freizeitwert

Auch das Kino ist (wieder) ein Zufluchtsort. Dazu passt der neue Kieler Werbe-Spot, den Moritz Boll gedreht hat. Er läuft seit dem 16. März.
Westernszene in der Wilhelminenstraße (Fotos: Boll / Studio Kino)
Westernszene in der Wilhelminenstraße (Fotos: Boll / Studio Kino)
Kiel: Western-Spot von Moritz Boll feierte Premiere im Studio Filmtheater
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Ihr
Christian Strehk
Kulturredakteur
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.